Stroh

Stroh

Strohballen könnten der nachhaltigste Dämmstoff unserer Zukunft werden.
Seit nahezu 100 Jahren in Amerika praktiziert, birgt Stroh einiges an Möglichkeiten, um sinnvoll Häuser zu bauen.
Weil Strohballen in großer Zahl vorhanden sind, muss dieser Dämmstoff nicht extra produziert werden.
In Verbindung mit Lehm und Kalk bauen wir damit diffusionsoffene Häuser, oder dämmen Speicherdecken im Bestand.
Als ganze Ballen in Decken und Wände eingebaut, erzielt Stroh spielend leicht energetische Werte von Passivhäusern. Stroh ist feuchteausgleichend und im Auf- und Rückbau kompostierbar, so dass es keinerlei schädliche Rückstände hinterlässt.
Beispiel-1 Vorhaben: Thür, Eifel ● Arbeiten: Strohballenturm
Beispiel-2 Vorhaben: Thür, Eifel ● Arbeiten: Strohballenturm
Beispiel-3 Vorhaben: Thür, Eifel ● Arbeiten: Strohballengedämmte Decke
Beispiel-4 Vorhaben: Thür, Eifel ● Arbeiten: Strohballengedämmte Decke mit Lehmschlämme
Beispiel-5 Vorhaben: Thür, Eifel ● Arbeiten: Strohballengedämmte Wand mit Steinsockel, von innen mit Schilf, gedämmt mit Wandheizung.
Beispiel-6 Vorhaben: Mendig, Eifel ● Arbeiten: Strohballengedämmte Speicherdecke
Beispiel-7 Vorhaben: Mendig, Eifel Arbeiten: Strohballengedämmte Speicherdecke mit schwimmend verlegtem Bretterboden